Roller winterfest machen - Tipps

Roller winterfest machen - Tipps

Vespa einwintern: So geht's

Den Roller in den Winterschlaf zu verabschieden, schmerzt. Wir haben hier ein paar Tipps, wie du die kalte Jahreszeit zumindest für deinen Motorroller ein wenig erträglicher machen kannst: Was du beachten musst, wenn du deine Vespa einwinterst und längere Zeit nicht bewegst, fassen wir hier für dich zusammen.

Tipps: Roller winterfest abstellen

  • Volltanken: Achte darauf, dass du deinen Roller nicht mit leerem Tank abstellst. Im Tank kann sich sonst Kondenswasser bilden - und das kann dazu führen, dass dein Tank innen rostet. 

  • Reifen aufpumpen: Bei deiner Abschiedstour zur Tankstelle kannst du auch gleich deine Reifen nochmal ordentlich aufpumpen. Der Druck sollte auf dem Vorderreifen bei 1,4 bis 1,6 und auf dem Hinterreifen bei 1,8 bis 2 bar liegen. Wenn du deine Vespa winterfest abstellst: Ruhig den höheren Wert anpeilen. 


  • Gründlich reinigen: Das kannst du auch gut an der Tankstelle oder Waschanlage machen: Den Motorroller gründlich reinigen und ordentlich abtrocken, bevor du ihn abstellst. Dreck kann hartnäckige Spuren hinterlassen und vielleicht hat deine Vespa sogar schon Streusalz oder dergleichen abbekommen, das sich einfressen kann.

  • Trocken abstellen: Dein Motoroller mag es am liebsten trocken. Falls du keinen Garagenstellplatz hast, solltest du ihn mit einer wasserdichten, atmungsaktiven Plane abdecken - trotzdem ab und zu mal lüften. Auch bei einem Indoor-Stellplatz empfiehlt sich eine leichte Abdeckplane gegen Staub.

  • Bord-Equipment rausräumen: Falls du noch eine Ersatz-Zündkerze oder deine Ölflasche im Handschuhfach hast, räum die besser raus, dann sind sie nicht Feuchtigkeit oder Temperaturschwankungen ausgesetzt.

  • Öl-Auffang: Bei deinem Roller kann immer mal Flüssigkeit rausdropfen, das macht sich besonders bei längerer Standzeit bemerkbar. Wenn du deine Vespa überwinterst, solltest du deshalb ein Stück Plane, aufgeschnittene Plastiktüte mit Lappen drauf, dicke Pappe oder eine Auffangschale (Backblech) unterlegen. 

  • Vespa umparken: Bei längerer Standzeit kannst du die Räder auch aufbocken oder den Roller ab und zu ein wenig vor oder zurück rollen. Das verhindert, dass die Reifen zu sehr einseitig belastet werden.

Ab und zu streicheln oder gut zureden hilft übrigens auch über die kalte Jahreszeit hinweg! Falls es im Frühjahr trotz aller Vorsorge zu Startschwierigkeiten kommt und deine Vespa nicht anspringt, findest du hier unser Tool zur Fehleranalyse.

Stets gute Fahrt, dein Rollerpapa!

erstellt am 12:16 27.10.19
Foto: StockSnap auf Pixabay