Zündkerzenbild: Das leistet die Wunderkerze in deiner Vespa

Zündkerzenbild: Das leistet die Wunderkerze in deiner Vespa

Zündkerzenbild: Zu fett, zu mager - Das verrät es dir

Wir halten uns sonst wirklich sehr zurück was Zahlen und technische Details angeht. Aber diesmal geht es um das Wohl deiner Vespa - und da sind ein paar Daten und Funfacts über die Zündkerze beim Roller entscheidend:


  • Die Zündkerze deiner Vespa braucht eine Mindesttemperatur von ca. 400°C, damit es ihr gut geht. Sie hält auch noch wesentlich höhere Temperaturen aus, erst ab ca. 900°C wird ihr unwohl - Wasser verzieht sich schon bei 100°C. 
  • Eine Zündkerze stemmt sich gegen 100 bar Druck. Zum Vergleich: Im Reifen der Vespa herrschen 2 bar. Bei Vollgas bewältigt die Zündkerze die 100 bar sogar etwa 5.000 Mal pro Minute.
  • Die Zündkerze kann eine Spannung von bis zu 30.000 Volt haben. - Dein Licht an der Vespa hat 12 Volt Spannung, eine normale Steckdose 230 Volt. 

Du kannst dir jetzt bestimmt schon besser vorstellen, wie wichtig diese kleine Wunderkerze ist. Wenn du deiner Vespa also eine neue Zündkerze spendierst, dann achte darauf, dass es wirklich genau die richtige ist. Welche Zündkerze die richtige ist, kannst du zum Beispiel im Handbuch deiner Vespa nachlesen. Eine falsch ausgewählte Zündkerze kann sehr viel Ärger machen und sogar den Motor kaputt machen.

Zündkerzenbild richtig lesen

Wenn du deiner Zündkerze die notwenige Aufmerksamkeit zuteil werden lässt, kann sie dir allerdings auch so einiges verraten: Das kleine Ding hat auch ein Gesicht (Zündkerzenbild), das dir zeigt, wie es ihr und dem Motor deiner Vespa gerade geht.

Richtig schön erzählen, kann die Zündkerze aber nur, wenn sie auch was erlebt hat.

Also je länger die letzte gefahrene Strecke, umso mehr ändert sich das Kerzengesicht, das Zündkerzenbild, in ein gutes oder ein böses Aussehen.

Wenn das Ausbauen der Zündkerze kein Neuland für dich ist, überspringe einfach die nächsten Erklärungen, orientiere dich an unseren Bildern, und lies an der Stelle weiter, an der es für dich wieder interessant wird.

Um an die Zündkerze ranzukommen, musst du den Seitendeckel (Radkasten, quasi) auf der rechten Seite abnehmen. Den Deckel kannst du entriegeln, indem du den Stöpsel unter der Sitzbank nach oben ziehst. Jetzt sollte der Deckel aufklappen und den Motor freilegen.

Du siehst ein abgedecktes Lüfterrad und obendrauf, etwa auf 2 Uhr einen Stecker. Den solltest du mit einem Ruck nach oben ziehen können.

Im Bordwerkzeug findest du einen langen Steckschlüssel mit einem sechskantigen Ende, den Zündkerzenschlüssel.

Dieses Werkzeug schiebst du jetzt auf die Zündkerze und löst sie kontrolliert entgegen dem Uhrzeigersinn. So, jetzt noch komplett herausdrehen und wir haben es geschafft. Aber Vorsicht: Das gute Stück könnte noch heiß sein.

Schau dir mal die Zündkerze von unten an, wir widmen uns jetzt dem besagten Zündkerzenbild.

Wir haben Zeichnungen gemacht, mit denen du deine Zündkerze und das Zündkerzenbild vergleichen kannst.

Vorsicht: Wenn du vor dem Herausschrauben der Zündkerze nur eine Kurzstrecke gefahren bist, kann es sein, dass die Zündkerze noch nicht ihr wahres Gesicht offenbart. Ein Zündkerzenbild wie bei Beispiel zwei und drei bildet sich erst nach etwas zurückgelegter Strecke heraus.

Neu sieht die Zündkerze ungefähr so aus:

Wenn es deiner Vespa gut geht, sieht das Zündkerzenbild nach der Fahrt etwa so aus:

Zündkerzenbild: Die Zündkerze ist rehbraun bis graugelb gefärbt. 

Uns verrät dieses Kerzengesicht:

  • der Vergaser ist richtig eingestellt
  • die Kaltstarteinrichtung (Choke) funktioniert
  • die Zündung ist richtig eingestellt
  • du hast die richtige Zündkerze eingebaut
  • du verwendest das richtige 2-Takt-Öl 
  • dein Benzin/Öl Mischungsverhältnis stimmt

Wenn das Zündkerzenbild nach längerer Fahrt so aussieht wie das folgende, dann stimmt etwas nicht:

Zündkerzenbild: Die Zündkerze sieht aus, als hätte sie jemand über eine brennende Wachskerze gehalten. Sie ist überzogen mit Ruß.

Das kann bedeuten:

  • Vergaser ist falsch eingestellt (zu fett)
  • Luftfilter ist verschmutzt
  • mit dem Kaltstarter (Choke) stimmt was nicht
  • falsche Zündkerze 

Und so wie das folgende, darf das Zündkerzenbild auf keinen Fall aussehen!

Zündkerzenbild: Der kleine Metallstift und der Bügel darüber sehen etwas glasig-glänzend aus. Das Isolierteil um den kleinen Stift, oft auch der Stift selbst, sind seltsam weiß/grau, fast so als wären sie von Schimmel überzogen.

Gründe für dieses Zündkerzenbild können sein:

  • Vergaser falsch eingestellt (zu mager)
  • zu wenig 2-Takt-Öl im Benzin
  • falsche Zündkerze
  • nicht richtig eingestellte Zündung
  • Undichtigkeiten in der Ansaugung (falsche Luft)
  • Überlastung/Überhitzung des Motors

Bitte beachte: Wir haben dir hier sehr gravierende und aussagekräftige Kerzenbilder veranschaulicht. Das Zündkerzenbild ist sehr individuell und vielfältig und wird sich nie genau so wie unsere Anschauunsgbeispiele darstellen - diese sollen lediglich als Anhaltspunkte dienen.

Aber als Faustregel gilt: 

  • Ist das kleine Stück Keramik um den Stift trocken und rehbraun, ist alles top. 
  • Ist das Teil dunkel oder nass, sind Funktionsstörungen vorprogrammiert.
  • Ist es zu hell, kann es deinem Motor richtig weh tun. 

Gute Fahrt, dein Rollerpapa!

erstellt am 18:48 12.01.20
Foto: Free-Photos/Pixabay